Das dritte Jahr in Folge schon streamen mit Gronkh, Pandorya & Piestmiet einige der größten Youtuber Deutschlands für den guten Zweck und brechen dieses Jahr all ihre Erfolge.

Youtube, Twitch und andere Videoportale haben schon lange mit ihren Szenegrößen bewiesen, dass sie unglaublich viele Menschen erreichen und bewegen können. Mittlerweile gibt es nicht nur Messen und Conventions zu den Portalen, es gibt auch Charity Großevents wie „Games Done Quick“, in denen die Gaming Communities sich für Spendenerlöse mit Speedruns und Gamehacks übertrumpfen.
Gronkh, PietSmiet, Pandorya und andere Stars der Deutschen Video Communities haben das Potential für Charityevents ebenso längst erkannt und streamten nun im dritten Jahr in Folge für den guten Zweck.
„Friendly Fire“ heißt das Charityevent. Dabei sitzt die lustige Truppe 12 Stunden live zusammen und entertaint die Zuschauer in vielen vielen Facetten. Mal wird lustig gequatscht, mal dreht die Truppe bei Meilensteinen richtig auf. Klingelt die Kasse, starten die Streamer spontan ins Cosplay, Gronkh bekommt Dreadlocks und Tattoos (naja, fast) oder Pandorya isst kulinarische Feinheiten wie fermentierte Bohnen und Eier. Überraschungsgäste wie Hella von Sinnen ergänzen das bunte Treiben. Alles ist also so bunt, wie die Internetcommunites selber. Und das gefällt!
Doch nicht nur im Unterhaltungswert war Friendly Fire 3 wieder höchst erfolgreich, nein auch für die Grundidee – Spenden sammeln für den guten Zweck – wurde jeder bisherige Meilenstein überboten. In den 12 Stunden kamen über 535.000€ Spenden und Merchendiseverkäufe zusammen. Sponsoren und Fans haben also 753,05€ pro Minute (alle Angaben ohne Gewähr, ich war in Mathe nie eine Leuchte!) für den guten Zweck gesammelt. Das reine Zuschauen war dabei kostenlos, jeder Ertrag war also rein freiwillig. Bravo an alle Beteiligten! Man brauch ja vor Weihnachten seine kleinen Weihnachtswunder.
Der Erlös ging dieses Jahr unter anderem an “Silberstreifen – Verein zur Unterstützung und Förderung neurologisch kranker Kinder”, “Vogelgnadenhof und Altenheim für Tiere e.V.”, den “Mukoviszidose e.V.” und an das Projekt “Ein letzter Wunsch”.
Nächstes Jahr wird der Erfolg hoffentlich mindestens wiederholt, wenn nicht sogar überboten. Zumindest war der Trend die letzten Jahre so, im Vorjahr erzielte der Stream insgesamt rund 300.000€.
Wer generell schon Fan von Friendly Fire ist, oder nächstes Jahr live dabei sein möchte, der sollte sich den 08. Dezember 2018 schonmal im Kalender markieren, denn da findet Friendly Fire 4 statt.

Was denkt ihr? Wird Friendly Fire 4 die bisherigen Erfolge nochmal überholen? Wart ihr live dabei? Wenn ja, was waren eure Highlights des Streams?

FÜR DICH EMPFOHLEN

FÜR DICH EMPFOHLEN

Spielevorschau Mai 2018

Der Mai bietet Donkey Kong Country: Tropical Freeze, das erste Donkey Kong für die Nintendo Switch und Detroit: Become Human.

Harry Potter: Hogwarts Mystery

Harry Potter: Hogwarts Mystery führt die Fans zum ersten Mal als eigenen Charakter in die zauberhafte Welt.

Nintendo Labo – Eine neue Art zu Spielen

Nintendo Labo bringt den Spielspaß mit Pappe, eine andere Art Spiele zu erleben.