Ihr seid Adrenalinjunkies, traut euch aber leider nicht alles zu? Kein Problem, dank einer ausgeklügelten VR-Lösung könnt ihr die Erlebnisse trotzdem haben.

Videospiele sind schon etwas feines. Wo sonst kann man einfach so der Actionheld sein, der man immer sein wollte und die Welt retten. Wann kriegt man als Ottonormalbürger die Möglichkeit die teuerste Sportwagen zu fahren und/oder zu verschrotten? Wie oft geht ihr WIRKLICH Fußball spielen? Ja und dann gibt es natürlich noch die ganz unerschrockenen Menschen, die wirklich vor die Tür gehen und Berge erklimmen, Tiere im Streichelzoo anfassen oder sich aus einem Flugzeug werfen.
Zurück zum Thema Fallschirmsprung! Natürlich haben solche potentiell dann doch eher gefährlichen Aktivitäten wie Fallschirmspringen, Freeclimbing oder Autorennen fahren eine großes Faszinationspotential, gar keine Frage. Aber meist ist man entweder zu alt, zu ängstlich oder zu schwanger für so einen Spaß.
Was nun? Wie können wir uns mutig fühlen? Gibt es eine Möglichkeit solch einen Sprung Richtung Boden ohne Risiko durchzuführen? Ja. Das war anti-klimatisch.
Auf der Gamescom 2017 konnten wir beim Messestand der guten Damen und Herren der Firma Cooler Master unsere ganz eigene Fallschirmsprungerfahrung machen. Am besagten Stand gab es nämlich etwas ganz besonderes: Einen VR-Fallschirm-Simulator!
Normalerweise kennt man die Firma Cooler Master als Hersteller für PC-Lüfter. Bekanntlicherweise erzeugen Lüfter bewegte Luft und wer aus einem Flugzeug springt, der spürt ganz viel bewegte Luft – logisch, so eine PR-Aktion zu wählen.
Partner der Aktion war die Firma Revresh mit ihrer Entwicklung „Para Parachute“, ja langsam bewegen wir uns tatsächlich zum Thema hin. Revresh entwickelt verschiedene VR-Lösungen für die Bereiche Entertainment und Training. Para Parachute befindet sich also irgendwo in der Mitte ihrer Arbeitsfelder.
Wie auch bei KAT VR wurden wir vor der Erfahrung erst einmal ordentlich in eine Maschine von beachtlichen Maßen eingehängt. Machen wir uns nichts vor, auf dem Boden stehend oder sitzend, fühlt sich das ja dann doch nicht all zu echt an. Uns hat dabei die Liebe zum Detail sehr gefallen, denn wir wurden nicht einfach so mit Gurten in die Luft gezogen, nein wir hatten tatsächlich ein Fallschirm-Geschirr an. Besagtes Gurtkonstrukt ist dabei auch unser Controller, was die Immersion noch weiter verstärkt.Fest verschnürt und frei schwebend, darf man sich dann noch eine Location für den Sprung aussuchen und schon geht es los. Zwei riesige Ventilatoren blasen von unten Luft in unsere Richtung während wir virtuell fallen.

Der besondere Clou: Im Verlauf der Simulation fallen wir TATSÄCHLICH ein kleines Stück und kriegen den Zug des Fallschirms zu spüren, weil uns der Gurt einen beherzten Ruck gibt. Das daraus resultierende Gefühl ist unglaublich und schafft eine Immersion, wie man sie selten bei VR Erfahrungen hat.Grafisch ist die Simulation leider kein Powerhouse. Alles ist eher zweckmäßig, es gibt Berge und Gebäude zu sehen, die sich grafisch insgesamt eher Richtung 3D-Straßenkarte bewegen. Dank der körperlichen Einbindung tut das der ganzen Erfahrung aber keinen Abbruch und ließ uns sogar die Stunde Wartezeit verschmerzen.Solltet ihr dieses Highlight auch einmal ausprobieren wollen, bleibt euch leider nur der Blick auf den Veranstaltungskalender von Revresh. Para Parachute ist nämlich kein Produkt, das ich euch kaufen könnt. Vielmehr ist der Spaß für Events wie in unserem Fall die Gamescom gedacht. Bei entsprechendem finanziellen Rahmen ließe sich also das gute Stück mieten. Preise lassen sich dabei nur direkt erfragen.

Uns würde ja ein riesiger VR-Spielplatz gefallen, mit all den Entwicklungen, die zu groß und zu teuer für Zuhause sind. Hey, wie cool wäre es denn bitte einen Tag lang Fallschirm zu springen, durch digitale Welten zu rennen und dabei alles wegzuballern oder mit dem edlen Supercar über die Strecken zu heizen und dabei am ganzen Körper die Bewegungen zu spüren?
Was denkt ihr? Ist das alles nur Spielerei oder haben diese Entwicklungen wirklich Potential für die Zukunft, seien es Entertainment oder Training?

FÜR DICH EMPFOHLEN

FÜR DICH EMPFOHLEN

CHG 90 – Der Monitor der Neuzeit ?

Der neue Monitor CHG 90 der Marke Samsung verspricht tolle Gaming Erlebnisse und vor allem eine gute Auflösung. Der hohe Preis des Monitors lässt dabei auf sehr hohe Qualität und coole Features hoffen, welche diesen erklären.

Spielevorschau Januar 2018

Zum Start 2018, werden einige tolle Spiele released. Unter anderem Dragon Ball FighterZ, Monster Hunter World und World to the West.

54.185,31 € – Streamen für den guten Zweck !

Während des 24 Stunden Livestream des Youtubers Rewinside erreichte er eine riesen Summe an Spendengelder und das für den guten Zweck. Er unterhielt seine Zuschauer 24 Stunden Lang mit sämtlichen Unterhaltungsmethoden und hielt alle auf trapp.