Da die Preise der Smartphones in unermessliche steigen suchen immer mehr Leute nach einer günstigen Alternative. Stellt das WikoView diese dar?

Quelle: http://en.zinggadget.com/wiko-launches-wiko-view-view-prime-from-rm1899-with-189-display/

Fast jeder besitzt heutzutage ein Smartphone der etablierten Marken wie zum Beispiel Samsung oder Apple. Die Leistung und Qualität dieser Modelle überzeugt absolut und bindet so sehr viele Kunden an die jeweilige Marke. Gleichzeitig steigen die Preise der Smartphones ins unermessliche wodurch viele nach einer qualitativen und dennoch günstigen Alternative suchen. So erschien im April 2017 das Samsung Galaxy S8 für einen Preis von 799 € auf dem deutschen Markt. Im September 2017 erschien dann die günstige Variante das WikoView für einen Neupreis von 199 € in Deutschland. Stellt das WikoView eine Alternative zum teuren Modell der Marke Samsung dar und kann es mit dem Topseller mithalten ?

Technische Daten

Das WikoView ist in den Varianten mit 32 GB sowie 64 GB internen Speicher erhältlich. Es verfügt über ein Betriebssystem welches auf die neuste Android Version aufbaut. Weiterhin ist das Display des WikoView mit einer Bildschirmdiagonale von 5,7 Zoll ausgestattet, was einer Größe von 144,8 mm Bildschirmdiagonale entspricht. Dabei hat es eine Auflösung von 720 x 1440 Pixel welche im 18:9 Hochformat ausgegeben wird. Das Smartphone verfügt über ein Aluminiumgehäuse welches allerdings keine Weiteren Schutzfunktionen bietet. Das Gehäuse hat die Maße 151,5 x 73,1 x 8,7 mm. Auch im Punkt des Gewichts ist der billige Konkurrent unschlagbar. Es überzeugt mit einem Gesamtgewicht von gerade einmal 160 Gramm. Für den farbenfrohen Nutzer bietet die Firma Wiko ebenso allerhand. Das WikoView ist in den Farben schwarz, rot, gold und blau erhältlich. Dabei verwendet Wiko den Prozessor Qualcomm Snapdragon 425 MSM8917. Dabei handelt es sich um einen Quad-Core Prozessor mit einer Frequenz von 1400 Mhz. Ein wichtiger und entscheidendes Merkmal in der heutigen Zeit stellt die Akkuleistung der Smartphones dar. In dem WikoView werden Lithium-Ionen Akkus verwendet, welche eine Kapazität von 2900 mAh aufweisen. Der Hersteller Wiko verspricht dazu bei dem Modell View eine Standby Akkulaufzeit von 184 Stunden. Ein erwähnenswertes Merkmal dabei ist, dass das Akku des Smartphones austauschbar ist. Dies ist in den Modernen Smartphones heutzutage weitestgehend nicht mehr der Fall. Jedoch ist die Möglichkeit des induktiven, also Kabellosen, Ladens nicht gegeben was einen Kritikpunkt am neuen Modell der Marke Wiko darstellt. Die Auflösung von Foto – und Videoaufnahmen des Smartphones schneiden ebenso zur Zufriedenheit der Verbraucher ab.

VERGLEICH MIT DEM GALAXY S8

Im direkten Vergleich mit dem Samsung Galaxy S8 fällt auf, dass es in einigen Punkten lediglich geringe Abweichungen gibt. So verwenden beide Smartphones die neuste Android Version als Betriebssystem. Auch beim Display fallen nur geringe Unterschiede von 0,1 Zoll an. So hat das Galaxy S8 eine Bildschirmdiagonale von 5,8 Zoll und verwendet im Gegensatz zum View Gorilla Glas. Die Auflösung fällt bei dem S8 allerdings um einiges besser mit 1440 x 2960 Pixeln aus, welche allerdings ebenso im 18:9 Hochformat ausgegeben werden. Auch das Gewicht beider Modell unterscheidet sich nur minimal. So ist das Galaxy S8 mit 155 Gramm nur 5 Gramm leichter als sein billiger Konkurrent. Anderseits gibt es ebenso Punkte, welche große Unterschiede zwischen beiden Smartphones aufweisen. So verwendet Samsung den hauseigenen Prozessor Exynos 8895. Dabei handelt es sich um einen Octa-Core Prozessor mit einer Frequenz von 2300 MHz, was das Modell von Samsung um einiges schneller macht. Ebenso wird zwar ein Lithium-Ionen Akku mit 3000 mAh verwendet, allerdings ist dies nicht austauschbar und kann induktiv, also Kabellos geladen werden.

FAZIT

Zusammenfassend kann ich sagen, dass das WikoView auf jeden Fall eine günstige Alternative zum teuren Smasung Galaxy S8 darstellt. Beide Modelle unterscheiden sich in Leistung und Qualität nur gering und schneiden in den alltäglichen Tests fast gleich gut ab. Durch den besseren Prozessor ist das Galaxy S8 zwar um einiges schneller bei der Verarbeitung von Daten, die ist allerdings kaum auffällig da das WikoView Daten ebenso sehr schnell verarbeitet. Man kann mit dem WikoView also für 199 € eine günstige und ebenso qualitative Alternative zum teuren Modell der Marke Samsung für 799 € erwarten.

FÜR DICH EMPFOHLEN

FÜR DICH EMPFOHLEN

Spielevorschau Mai 2018

Der Mai bietet Donkey Kong Country: Tropical Freeze, das erste Donkey Kong für die Nintendo Switch und Detroit: Become Human.

Harry Potter: Hogwarts Mystery

Harry Potter: Hogwarts Mystery führt die Fans zum ersten Mal als eigenen Charakter in die zauberhafte Welt.

Nintendo Labo – Eine neue Art zu Spielen

Nintendo Labo bringt den Spielspaß mit Pappe, eine andere Art Spiele zu erleben.