Das Drama um die Rundfunklizenz erreichte mit Gronkh wohl seinen Höhepunkt. nun betrifft es aber sogar den YouTuber Exsl95 und dieser stellt einen Spezialfall dar.

Quelle: https://goo.gl/images/EsQCqd

Vor einiger Zeit kursierte das Drama um die Rundfunklizenz für Streamer große Wellen. Nun wandten sich die Landeszentrale für Medien und Kommunikation ebenfalls an den YouTuber und Streamer Exsl95. Allerdings sorgt dies nun für Aufruhr und Verwirrung, da er in diesem Zusammenhang einen Sonderfall darstellt.

WER UNTERLIEGT DER RUNDFUNKLIZENZ ?

Im Normalfall unterliegen, seit der jüngsten Gesetzesänderung, alle Streamer im Online bereich der Rundfunklizenz, die Regelmäßig nach einer Art Sendeplan streamen. So muss zum Beispiel der Streamer die Rundfunklizenz entrichten, der jeden Dienstag zum Beispiel um 18 Uhr einen Livestream startet. Bisher wurden so Streamer welche sehr unregelmäßig streamen um die Rundfunklizenz herum. Das wohl bekannteste Drama ereignete sich dabei um den YouTuber Gronkh. Dieser unterlag allerdings und musste ebenfalls die Rundfunklizenz erwerben um weiter im Internet streamen zu dürfen. Andernfalls führt ein missachten dieser Regelung zu hohen Geldstrafen. Der YouTuber Exsl95 kam aufgrund seiner unregelmäßigen Streams bis jetzt um den Erwerb der Rundfunklizenz herum.

WAS PASSIERTE NUN BEI EXSL95 ?

In dem von Exsl95 am 26.05.2018 veröffentlichte Video berichtete er von den Ereignissen mit ihm und der Landeszentrale für Medien und Kommunikation. Er erzählt, dass er einen Brief erhielt, in welchem er aufgefordert wird die Rundfunklizenz zu erwerben um weiter streamen zu dürfen. Allerdings ist dies eher untypisch, da Exsl95 keinen Algorithmus der Streams auf. Somit dürfte im Normalfall keine Rundfunklizenz benötigt werden, da er keinen festen und sich wiederholenden Streamzeiten aufweist. Trotzdem fordert die Landeszentrale für Medien und Kommunikation diese von ihm.

Das Video von Exsl95 findest du hier: https://www.youtube.com/watch?v=JoG4m6-cO18

WARUM GIBT ES DIESE AUFFORDERUNG ?

Bekanntlich startet Exsl95 des öfteren einen Livestream, lediglich ohne festen Zeiten. Eventuell reicht bereits die Häufigkeit der streams aus, um eine Rundfunklizenz erwerben zu müssen. Dies müsste allerdings vorerst gerichtlich geprüft werden.

WELCHE MÖGLICHKEITEN BLEIBEN EXSL95 ?

Zum einen könnte er die Aufforderung zum Erwerb der Rundfunklizenz einfach ignorieren. Dies hätte allerdings rechtliche Konsequenzen welche sehr teuer werden könnten. Da Exsl95 höchstwahrscheinlich nicht auf die Streams verzichten wird, bleibt ihm weiterhin die Möglichkeit, nachzugeben und die Rundfunklizenz zu Erwerben. Damit würde er quasi eine Fernsehsendung darstellen und wäre rechtlich gesehen auf der sicheren Seite. Dabei sei aber gesagt, dass der Erwerb der Rundfunklizenz auch nicht gerade billig ist und somit ebenfalls den finanziellen Rahmen sprengen könnte. Eine weiter Möglichkeit wäre die, dass er selber rechtliche Schritte eingreift. Er könnte sich vorerst bei einem Anwalt erkundigen, inwieweit diese Forderung eine Rechtliche Handhabung hat. gegebenenfalls könnte er dann gerichtlich gegen diese Forderung vorgehen. Allerdings sollte er dabei auch das Risiko und den Aufwand dessen berücksichtigen.

Wie dieses Verfahren weitergehen wird bleibt abzuwarten. Allerdings ist Exsl95 nun im Zugzwang und muss handeln um schnellstmöglich eine Lösung der Problematik zu erreichen.

FÜR DICH EMPFOHLEN

FÜR DICH EMPFOHLEN

Spielevorschau Mai 2018

Der Mai bietet Donkey Kong Country: Tropical Freeze, das erste Donkey Kong für die Nintendo Switch und Detroit: Become Human.

Harry Potter: Hogwarts Mystery

Harry Potter: Hogwarts Mystery führt die Fans zum ersten Mal als eigenen Charakter in die zauberhafte Welt.

Nintendo Labo – Eine neue Art zu Spielen

Nintendo Labo bringt den Spielspaß mit Pappe, eine andere Art Spiele zu erleben.