Mal eben schnell die neuste Radio Musik auf YouTube anhören und noch dazu kostenlos. Dies könnte schon bald nicht mehr ohne weiteres möglich sein.

Quelle: https://goo.gl/images/cj1szY

Auf der ganzen Welt nutzen täglich mehrere Milliarden Menschen die Plattform YouTube. Die meisten derer, streamen darüber ihre Lieblingsmusik oder auch die neusten Charts. Dieser Komfort bietet sich schließlich an, da das Streamen von Musik auf YouTube, im Gegensatz zu einigen anderen Streaming diensten, kostenlos ist. Dieser „Luxus“ für viele Nutzer könnte sich zukünftig allerdings drastisch ändern.

WIE FINAZIERT SICH YOUTUBE ?

Das Unternehmen YouTube finanziert sich und seine Creator großflächig über Werbeeinnahmen. Allerdings stellen beide Parteien seit einiger Zeit fest, dass diese immer schlechter bezahlt werden. Somit muss YouTube nach Ausweichmöglichkeiten und Alternativen für die Finanzierung suchen. Da viele User YouTube größtenteils zum kostenlosen Musik Streaming nutzen, kommt dem Unternehmen diese Möglichkeit als potenzielle Einnahmequelle zu gute.

WIE IST DIE SITUATION BISHER ?

Bisher ist es so, dass das Streaming von Videos sämtlicher Art und somit auch Musikvideos auf YouTube kostenfrei ist. Der Verbraucher muss sich allerdings mit den vorhergehenden Werbungen arrangieren.

WELCHE AUSWEICHMÖGLICHKEITEN SIEHT YOUTUBE ?

Aufgrund der schwindenden Werbeeinnahmen möchte YouTube diese Lücke durch Abomodelle füllen. So auch im Bereich der Musik. Der Chef der Musikabteilung von YouTube hat angekündigt, dass bei Nutzern welche YouTube hauptsächlich für Musik nutzen, sollen diese Videos mit mehr Werbung beschaltet werden. Dies soll das Ziel verfolgen, die Verbraucher zu YouTube Musik zu drängen. Dieses kostenpflichtige Abomodell funktioniert so ähnlich wie auch etliche andere Streaming dienste so z.B Spotify. Mehr zu YouTube Musik findest du hier: https://www.youtube.com/yt/music/de/index.html?locale=DE

YouTube Music ist unter anderem in dem Abomodell YouTubeRed vorhanden, welches bekanntlich in Deutschland keinen großen Erfolg feiert. Desweiteren bleibt die Frage, inwieweit ein weiterer Streaming dienst auf dem deutschen Markt Sinn macht und inwiefern sich dieser bewehren kann.

WELCHE AUSSICHTEN GIBT ES FÜR DIE NUTZER ?

Für die Nutzer von YouTube die hauptsächlich Musik streamen hat dies zur Folge, dass diese mit mehr Werbung während der Musik rechnen und leben müssen. Ob der Hintergrund, die Nutzer in das YouTube Music Programm zu schieben aufgeht, bleibt allerdings abzuwarten.

WELCHE KONSEQUENZEN HAT DIESES HANDELN ?

Konsequenzen könnte dieses Handeln seitens YouTube eventuell vor allem am eigenen Leib zu spüren bekommen. Wenn die Nutzer also mit mehr Werbung „bestraft“ werden ist die Gefahr sehr hoch, dass einige der User nicht zu YouTube Music abwandern sondern zu kostengünstigeren Anbietern.

Der News YouTuber MrTrashpack hat zu diesem Video ebenfalls ein sehr Informatives Video veröffentlicht. Dieses Video findest du hier: https://www.youtube.com/watch?v=jvdRXQX-QQ4&t=62s

Wie dieses Verfahren weitergeht und welche Auswirkungen dies vor allem auf Musikhörer in Deutschland haben wird bleibt abzuwarten.

FÜR DICH EMPFOHLEN

FÜR DICH EMPFOHLEN

Spielevorschau Mai 2018

Der Mai bietet Donkey Kong Country: Tropical Freeze, das erste Donkey Kong für die Nintendo Switch und Detroit: Become Human.

Harry Potter: Hogwarts Mystery

Harry Potter: Hogwarts Mystery führt die Fans zum ersten Mal als eigenen Charakter in die zauberhafte Welt.

Nintendo Labo – Eine neue Art zu Spielen

Nintendo Labo bringt den Spielspaß mit Pappe, eine andere Art Spiele zu erleben.